Zum Inhalt springen

Das Wachstum der Laminatbodenbranche nach Corona scheint ungebrochen. Die Absätze der Mitglieder des EPLF steigen 2021 um 5,3 %

24 Februar 2022

Brüssel, 25. Februar 2022 – Das zweite Jahr in Folge verzeichneten die Mitglieder des Verbandes der Europäischen Laminatbodenhersteller e.V. (EPLF) dank ihres Fokus auf Innovationen und Nachhaltigkeit eine erfreuliche Geschäftsentwicklung. Im Vorjahr setzte sich
das Absatzwachstum der EPLF-Mitglieder mit Zuwächsen von +5,3 % im Vergleich zu 2020 und verkauften Bodenbelägen von insgesamt 483,4 Mio. m² fort. Mit einem Geschäftswachstum von +2,7 % gegenüber 2019 profitierten die Mitglieder bereits im Jahr 2020 vom Trend zu DIY und zur Innenraumgestaltung der Verbraucher. Trotz Schwierigkeiten bei der Rohstoffbeschaffung und Lieferkettenunterbrechungen zeigten sich unsere Mitgliedsunternehmen äußert widerstandsfähig und stellten ihre Fähigkeit unter Beweis, jede sich ihnen bietende Chance zu nutzen, um das Geschäftswachstum zu fördern. Bei den globalen Märkten verzeichnete Lateinamerika 2021 das größte Wachstum mit einem Anstieg von +61,5 % im Vergleich zu 2020 und 22,8 Mio. m² verkauften Bodenbelägen. Rückwirkend betrachtet, ist 2021 das absatzstärkste Jahr seit 2010.

Die Absätze in Westeuropa erreichten 2021 insgesamt 231,5 Mio. m², was einem Anstieg von +2,59 % gegenüber 2020 entspricht. Wie schon in den Vorjahren ist Deutschland trotz eines Rückgangs von -6,12 % im Vergleich zu 2020 weiterhin unser stabilster Markt mit 49,4 Mio. verkauften Quadratmetern im Jahr 2021. Unser zweitstärkster Markt, Frankreich, wuchs gegenüber 2020 um +13,30 %, wobei 2021 insgesamt 42 Mio. m² verkauft wurden. Großbritannien belegt mit 34,6 Mio. verkauften Quadratmetern den dritten Platz, obwohl die Absätze seit 2020 um -5,72% zurückgegangen sind.

In Osteuropa beobachteten unsere Mitglieder eine Fortsetzung des starken Wachstums. Der größte Markt, Russland, setzte sein Wachstum mit +16,24 % gegenüber dem Vorjahr und insgesamt 53,6 Mio. m² an verkauften Bodenbelägen fort. Polen steht mit 30 Mio. verkauften
Quadratmetern an zweiter Stelle (+3,64 % im Vergleich zu 2020). Rumänien belegt in diesem Jahr den dritten Platz, vor der Ukraine, mit Zuwächsen von +3,14 % gegenüber 2020 und 9,8 Mio. m² verkauften Bodenbelägen. Unterdessen gingen die Absätze in der Ukraine um - 18,63 % zurück (8,4 Mio. verkaufte m²). Georgien ist das Land, das den größten Anstieg in der Region verzeichnete, mit +37,74 % im Vergleich zu 2020.

Im Jahr 2021 sanken die Absätze der Mitglieder des EPLF in Nordamerika um -12,90 % (42,7 Mio. m²), da sich einige Unternehmen mit lokalen Produktionskapazitäten mitunter dafür entschieden, ihr Fertigungsvolumen lokal zu produzieren, was sich in den Absatzzahlen des EPLF nicht widerspiegelt. Die USA verzeichneten einen Rückgang von -21,46 % (29,9 Mio. m²) im Vergleich zu 2020, während Kanada seinen Wachstumskurs mit einer Absatzsteigerung von +16,80 % und 12,8Mio. m² verkaufter Bodenbeläge fortsetzte.

Im Gegensatz zu 2020 erzielten Lateinamerika, Asien und Australien/Ozeanien in diesem Jahr allesamt eine Absatzsteigerung, wobei die einzelnen Regionen jeweils um +61,58 %, +30,45 % und +12,78 % zulegten. Alle anderen Länder meldeten jedoch einen Absatzrückgang von - 22,59% im Vergleich zu 2020 (und 1,81 Mio. m² verkaufte Bodenbeläge).

Die Verbraucher auf der ganzen Welt sind sich den Nachhaltigkeitsherausforderungen zunehmend bewusst. Laminatprodukte werden aus der erneuerbarsten Ressource Holz hergestellt. Durch die Verringerung ihrer CO2-Bilanz und der umweltfreundlichen Bewirtschaftung ihrer Holzversorgung leisten unsere Mitglieder einen positiven Beitrag dazu, die weltweiten Herausforderungen von heute zu bewältigen. Als Hersteller von Laminatfußböden sind wir bestrebt, Innovationen auf den Weg zu bringen und die besten Produkte anzubieten, um die Attraktivität und Qualität unserer Bodenbeläge zu verbessern.
Deshalb ist es überaus erfreulich zu sehen, dass unsere Produkte von immer mehr Verbrauchern gekauft werden. Dies stärkt das Vertrauen des EPLF und seiner Mitglieder in eine vielversprechende Zukunft mit Laminat.

 

All the latest news

Kontakt Presse

EPLF®
Verband der Europäischen Laminatbodenhersteller e.V.
Anne-Claude Martin
Pressereferentin
press(at)eplf.com

Rue Defacqz 52
1050 Ixelles
Tel. +32 2 536 86 74

Back to top